Yoga & meine Yoga Stile

Yoga allgemein

Die regelmäßige Praxis von Asanas (Yoga-Übungen), Pranayama (Atemtechniken) und Entspannung weckt ungeahnte Energiereserven und führt zu einem völlig neuen Körper-Wohlgefühl. Die sanften Bewegungen haben darüber hinaus auch eine tiefe spirituelle Wirkung: Sie befreien von Ängsten und helfen, Vertrauen und positive Gelassenheit aufzubauen. Der Körper wird wieder leistungsfähiger und kann den Herausforderungen des modernen Alltags besser begegnen. Stress und viele Krankheiten (z. B. Depressionen) können so überwunden werden.

Yoga ist für mich mehr als ein körperlicher Übungsstil. Yoga-Praxis (Asanas), Atmung (Pranayama) und Meditation stärken das Körperbewusstsein und helfen dabei, die eigene Präsenz im Leben (wieder) spüren zu können. Auf die Frage „Wie gehe ich mit der Umwelt um?“ kommen neue Antworten. Veraltete Strukturen und Verhaltensmuster gegenüber Familie und Freunde verändern sich – man schafft Bewusstheit. Die Gedanken und das Gemüt kommen zur Ruhe. Gute Laune und Freude gewinnen an Stärke, und mit Kraft und Leichtigkeit lebt man seine eigene Natur, seine Individualität.


Yoga-Stile

Eine Vielfalt an angeeigneten Yoga-Stilen, Erfahrung und Inspiration verbinde ich in all meinen Stunden.

Sivananda

Eine Sivananda-Yoga-Stunde besteht aus einer Anfangsentspannung, um Körper und Geist ankommen zu lassen und durchzuatmen, Atemübungen (Pranayama), um u.a. den Geist zu beruhigen, verschiedenen Aufwärm- und Dehnübungen, wie z. B. dem Sonnengebet, und den Asanas (Körperstellungen) mit vielen Variationen. Es geht also im Wesentlichen um Dehnen, Atmen, Entspannen und darum, den Körper aufzurichten und zu stärken.

Vinyasa Flow

Vinyasa Flow ist ein dynamischer Yoga-Stil, in dem sich Bewegung und Atmung zu einem fließenden Ablauf verbinden. Mit dem Fokus auf ihrer präzisen Ausrichtung werden verschiedene Körperpositionen variiert angeordnet, sodass ein harmonischer und kreativer Fluss von Bewegungsabläufen entsteht.

Eine Vinyasa-Flow-Yoga-Stunde beginnt mit Pranayama, geht dann über vom Sonnengruß zu den Flow-Elementen und endet mit klassischen tiefen Dehnungen in den Asanas sowie Savasana (Tiefenentspannung).

Yin Yoga

Yin Yoga ist ein ruhiger und intensiver Yoga-Stil, der einen Ausgleich zu der eher Yang-orientierten Alltagswelt bietet. Die Asanas werden lange gehalten, dadurch wirken sie auf die tieferen Schichten wie Faszien, Bindegewebe, Bänder, Sehnen und Gelenke. Eine kraftvolle, meditative Yoga-Praxis.

Kundalini Yoga

Kundalini Yoga - Yoga der Seele
Kundalini Yoga ist tief in der yogischen Tradition verwurzelt und verbindet körperliche Bewegungselemente mit intensiven Atemübungen und Mantra-Singen.